Neuorganisation

PSW stellt sich neu auf

Mit einer neuen Struktur ins neue Jahr: Die PSW automotive engineering GmbH hat sich zum 1. Januar 2018 neu aufgestellt und hat damit einen großen Schritt zur Umsetzung der Strategie getan: „Durch die Neuorganisation erreichen wir unser Ziel, führender Entwicklungspartner für die Mobilität der Zukunft zu werden“, sagt Silvio Schindler, Vorsitzender der Geschäftsführung.

In Anlehnung an die Struktur von Audi hat sich PSW in die Geschäftsbereiche G (Geschäftsführung), E (Entwicklung), F (Finanz), und S (Personal) unterteilt und eine Matrixstruktur eingeführt. Ziel dieser Struktur ist es, Projekte als eigenständiger Generalunternehmer effizienter und schneller zu bearbeiten.

Bei einer großen Veranstaltung Anfang dieses Jahres wurde die Neuorganisation vorgestellt.
An verschiedenen Infoständen konnten sich die PSWler informieren.

Außerdem richtet sich das Unternehmen mit der Neuorganisation verstärkt auf Großprojekte und Zukunftsthemen aus. Dafür hat PSW zum Beispiel den Bereich „Technologie und Innovation“ gegründet, der als Inkubator den konsequenten Auf- und Ausbau technologischer Zukunftsfelder fördert. Darüber hinaus hat das Unternehmen unter anderem den Einkauf professionalisiert und das Controlling
gestärkt.

Zurück zu den News
News